Traditionell verwurzelt – Der Familienbetrieb Seliger

Wie schön, dass Sie sich für die Historie unseres kleinen Weihnachtsbaumbetriebs interessieren.

Da, wo heute Tannen und Fichten gedeihen, wurden zu DDR-Zeiten Buschrosen gezüchtet. Mein Vater, Paul Seliger, hat hier in Münchenbernsdorf Anfang der 70er Jahre eine Baumschule gegründet und sich im Laufe der Jahre auf Rosenhölzer aller Art und Größe spezialisiert.

Nach der Wende orientierte er sich neu und begann 1990 Weihnachtsbäume anzubauen. Das heißt, seit über 30 Jahren verfügen wir über eine eigene Zucht an Bäumen und kaufen zudem jährlich bei zwei, drei Händlern unseres Vertrauens noch weitere Bäume zu.

Ich bin gelernter Forstwirt, habe lange ein Sägewerk geführt, bis ich 2011 den Betrieb meines Vaters übernommen habe. Ende der 90er habe ich einen eigenen Forstbetrieb gegründet, zu dem 120 Hektar Wald gehören. Die 15 Hektar große Baumschule ist mittlerweile Teil dieses Forstbetriebs. Genau wie ein Wildgehege, das sich vor allem bei unseren jüngsten Besuchern großer Beliebtheit erfreut.

Neben dem Handel mit Weihnachtsbäumen, auf dem unser Hauptfokus liegt, handeln wir noch mit Bauholz und Brennholz. Zusätzlich verkaufen wir in der Weihnachtszeit auch Wildwurst und Wildfleisch.

Besonders stolz bin ich auf unseren Holzskulpturen-Märchenpark, der jedes Jahr von den weltbesten Holzkünstlern um neue Figuren erweitert wird und mittlerweile ein echter Besucher-Magnet ist.

Meine liebste Zeit ist und bleibt die Weihnachtszeit, die wir mit unserem alljährlichen Weihnachtsmarkt und dem Lichterpark-Spekakel entsprechend zelebrieren.

Kommen Sie vorbei! Suchen Sie Sich Ihren Traumweihnachtsbaum aus und lassen Sie sich von dem illuminierten Park verzaubern!

Wir haben ab dem Samstag vor dem 1.Adventssonntag bis zum 24. Dezember täglich für Sie geöffnet!

Ich freue mich auf Sie! Ihr Christian Seliger